top of page

Es ist noch Suppe und Weisheit da!Was wir vom ehem. CEO von Campbell Soup lernen können ⬇️

Wenn Doug Conant spricht, sollten alle die Ohren spitzen. Der ehemalige CEO von der ikonischen Campbell Soup hat Leadership nicht studiert, sondern durchgespielt. Unter seiner Führung erholte sich die Marke von einem stetig sinkenden Marktwert, verbesserte seine Finanzkraft und integrierte Diversitäts- und Inklusionspraktiken.





Seine Lektionen nach der Trendwende beschreibt er wie folgt:


🏢🎉 Belebung des Arbeitsplatzes 🏢🎉

In seinem ersten Jahr bei Campbell fokussierte sich Doug Conant auf die Einführung einer Kultur, die Mitarbeiter*innen zu stärkerer Teilhabe und Identifikation mit dem Unternehmen einlud.


🆕 Führungskräfte umkrempeln 🆕

Conant forderte alle 350 Führungskräfte dazu auf, die neue Kultur anzunehmen und zu fördern. Diejenigen, die diese Transformation ablehnten, sollten die Organisation verlassen. Am Ende verließen 300 von 350 Führungskräften das Unternehmen.


🏆 Befördern und fordern 🏆

Conant ersetzte die 150 der 300 Führungskräfte durch erfahrene Mitarbeiter*innen von Campbell. Die anderen 150 Führungskräfte wurden von außerhalb eingestellt, um neue Impulse zu setzen.


Fazit?

- Selbst ikonische Marken können scheitern. 🥫

- Ohne People, kein Profit. 🤷💸


Zeit in das zu investieren, was wirklich zählt: Die Menschen.

Wie wär's mit gesunder Ernährung am Arbeitsplatz als ersten Schritt? 🥣


#leadership#corporateculture#startup

bottom of page